Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Fitnessstudios in Niedersachsen bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entschieden. Damit hob die Kammer eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts in Osnabrück auf. Dieses hatte einem Fitnessstudiobetreiber aus Bad Iburg gestattet, seinen Betrieb wieder zu eröffnen.

Die Lüneburger Richter begründeten ihr Urteil damit, dass körperlich trainierende Personen in geschlossenen Räumen ein hohes Infektionsrisiko darstellen. In einer weiteren Entscheidung erlaubte die Kammer, Tattoostudios in Niedersachsen ab sofort wieder zu öffnen. Beide Beschlüsse sind nicht anfechtbar.

Zur Startseite