Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Eigentlich wollten sie einen schönen Tag im Schwimmbad verleben, doch am Ende wurde der Ausflug für einige Gäste zu einem echten Horrortrip. Im Deisterbad in Barsinghausen bei Hannover herrschte Gas-Alarm. Um kurz nach sieben Uhr fingen die Badegäste plötzlich an zu husten, die Augen brannten. Geistesgegenwärtig evakuierte das Personal sofort die gesamte Halle. Feuerwehr und Katastrophenschutz waren sofort mit einem Großaufgebot vor Ort. 14 Badegäste wurden behandelt, zwölf mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Das ausgetretene Chlorgas ist hochgiftig. Noch ist unklar, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Normalerweise wird die Technik regelmäßig penibel überprüft. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Das Schwimmbad bleibt noch mindestens bis Freitag geschlossen.

Zur Startseite