Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Tolga Taskin aus Hamburg taucht als Apnoe-Taucher ohne Sauerstoffflasche, mehrere Minuten lang. Im Februar hat er in Österreich einen neuen Guinness Weltrekord im Freitauchen aufgestellt. Mit nur einem Atemzug ist er durch ein Loch in der Eisdecke an einem Seil 75 Meter tief im Eiswasser getaucht – rund drei Minuten lang, ohne einmal Luft zu holen. Sein Heimatrevier ist der Hohendeicher See  im Südosten Hamburgs. Das Gewässer ist an seiner tiefsten Stelle rund 19 Meter tief und ein gutes Trainingsrevier für Apnoetaucher. Tolga Taskin hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht, er leitet deutschlandweit 20 Freitauch-Schulen.

Zur Startseite