Falscher Scheich stellt Hamburger Alsterhaus bloß

Ein heimlich gedrehtes Video des Berliner Fashionblogs „Dandy Diary“ stellt das Hamburger Alsterhaus bloß. Als arabischer Scheich verkleidet, geht ein Schauspieler mit seinen drei angeblichen Frauen im Luxuskaufhaus shoppen – und wird von den Mitarbeitern nach einem gebührenden Empfang förmlich auf Händen getragen.

Nach Angaben der Macher wurde das Video mit vier versteckten Kameras produziert. Auf YouTube wurde das Video mit dem Titel „Fata Morgana“ innerhalb eines Tages bereits knapp 19.000 Mal aufgerufen (Stand: 10:40 Uhr), minütlich kommen hunderte Views hinzu. Die Kommentare darunter fallen sehr unterschiedlich aus. „Erbärmlich, wie Menschen anders behandelt werden […] nur weil man glaubt er hätte Geld.“, schreibt ein User.

Die Mitarbeiter fühlen sich sichtlich unwohl. Sie können nichts dafür. Da ist die Chefetage schuld die ihnen eigenständiges Entscheiden offenbar nicht erlaubt[…]“, nimmt eine andere Userin die Mitarbeiter in Schutz.

In einem kurzen Statement nimmt die Pressestelle der KaDeWe-Group in Berlin Stellung: „Im vorliegenden Fall haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedoch nicht so gehandelt und sich verhalten, wie wir und sie selbst sich das vorstellen. Die Hausleitung hat daher ein intensives Gespräch mit den Kolleginnen und Kollegen geführt und sie auch nochmals eindringlich auf unsere Werte und Normen aufmerksam gemacht. Wir sind sicher, dass sich ein solcher Fall nicht wiederholen wird.“

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite