Das Handwerk hat goldenen Boden. Im vergangenen Jahr haben die rund 83.000 Betriebe bei uns in Niedersachsen insgesamt ca. 56 Milliarden Euro umgesetzt. Und die Auftragsbücher sind immer noch voll. Der Hauptgrund ist die brummende Konjunktur und Personalmangel. Nach Angaben des Zentralverbands des Deutschen Handwerks fehlen bundesweit bis zu 250.000 Fachkräfte. Das Ergebnis: Die Wartezeiten für die Kunden werden länger. Teilweise können Aufträge wegen fehlender Mitarbeiter gar nicht mehr angenommen werden. Jobs im Handwerk gibt es also scheinbar genug. Dennoch gaben in einer Umfrage des Niedersächsischen Handwerkstages 80 Prozent der teilnehmenden Betriebe an regelmäßig nicht alle Ausbildungsplätze besetzen zu können.

Zur Startseite