Explosion in Eckernförde: 19-Jähriger bei Böllerherstellung schwer verletzt

Ein 19-Jähriger wurde am Dienstag gegen 11 Uhr bei dem Versuch, Böller selbst herzustellen, in der Cäcilienstraße in Eckernförde schwer verletzt. Der junge Mann hatte im Wintergarten des Reihenhauses seiner Eltern mit Chemikalien hantiert, die aus bislang ungeklärter Ursache dann explodiert sind. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen und wurde in eine Spezialklinik nach Lübeck gebracht. Ob Lebensgefahr besteht, konnte die Polizei bislang nicht sagen. Außer dem 19-Jährigen wurden keine weiteren Personen verletzt. Der Wintergarten wurde durch die Explosion komplett zerstört und auch das Haupthaus wurde erheblich beschädigt. Inwieweit es weiter bewohnbar ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Nachbarhäuser wurden laut Polizei aber nicht beschädigt.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite