Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wenn ein Moorgebiet auch landwirtschaftlich genutzt wird, entweichen oftmals große Mengen an Kohlenstoffdioxid. Das Treibhausgas belastet die Umwelt. Derzeit wird in der Nähe von Rastede im Kreis Ammerland eine Methode entwickelt, um aus solchen Moorgebieten wieder natürliche Schadstoffspeicher zu machen. Am Dienstag hat sich Professor Dr. Beate Jessel, die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, das Projekt angeschaut.

 

 

Zur Startseite