Rheuma ist eine furchtbare Krankheit. Rund 400 verschiedene Krankheitsbilder werden heute unter diesem Begriff zusammengefasst. Sie zählt zu den Autoimmunerkrankungen, bei denen das Immunsystem irrtümlich den eigenen Körper angreift. Die Folge: Es kommt zu Entzündungsreaktionen, besonders in den Gelenken. Rauchen und Übergewicht gelten als Hauptrisikofaktoren. Bundesweit leiden rund 800.000 Menschen unter Rheuma. Die Symptome sind bei den Betroffenen unterschiedlich. In der Regel sind mehrere Gelenke dauerhaft entzündet, geschwollen und gerötet. Auch die Muskelkraft nimmt ab, sodass Patienten zum Beispiel Schwierigkeiten beim Anziehen oder beim Essen mit Messer und Gabel haben. Die Zahl der Erkrankten in Niedersachsen ist im vergangenen Jahrzehnt um 23 Prozent gestiegen.

Zur Startseite