Ex-Handball-Nationaltorwart Fritz glaubt an Einzug ins WM-Finale

Henning Fritz, ehemaliger Handballer und WM-Botschafter, spricht während einer Pressekonferenz des Deutschen Handballbundes. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Der ehemalige Handball-Nationaltorwart Henning Fritz glaubt an den Einzug der DHB-Auswahl ins WM-Finale. «Die Euphorie im Land ist groß, aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir dank Brasilien in der Hauptrunde eine so gute Ausgangsposition hatten. Trotzdem geht Deutschland als Favorit ins Spiel», schrieb der frühere Schlussmann des THW Kiel in seiner Kolumne beim Nachrichtenportal t-online.de vor dem WM-Halbfinale gegen Norwegen in Hamburg (20.30 Uhr/ARD). «Wir sind Gruppensieger und spielen vor heimischer Kulisse. Das Publikum in Hamburg ist auf unserer Seite», führte der 44-Jährige weiter aus.

Als möglichen Finalgegner wünscht er sich den Co-Gastgeber. «Sollte das deutsche Team tatsächlich ins Finale kommen, würde ich mir als Gegner Dänemark wünschen. Wenn am Ende beide Ausrichter im Finale stehen, wäre das ein tolles Endspiel mit großartiger Stimmung.» Die Dänen treffen im anderen Halbfinale auf Frankreich, das Finale findet am Sonntag in Herning statt.

dpa

Sportliche Leitung der DHB-Auswahl

Kader der deutschen Handballer

Termine der Nationalmannschaften

Das DHB-Präsidium

Spielplan der WM 2019

Gruppen und Teams der WM 2019

Fritz-Kolumne bei t-online.de

Zur Startseite