Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

ESL One heißt das riesige Event, das nun von Freitag bis Sonntag in der Hamburger Barclaycard Arena stattfindet. Es geht um E-Sport, also Wettkämpfe unter Computerspielern. Und das hat inzwischen unglaubliche Dimensionen angenommen. Die besten Spieler sind Superstars, Millionäre und zu den Turnieren kommen Zehntausende Zuschauer – so wie jetzt gerade in Hamburg. Dort wird Dota 2 gespielt, ein Multiplayer Online Battle Arena oder Echtzeit-Strategiespiel. Zwei Teams mit je fünf Spielern treten in einer virtuellen Kampfarena in Echtzeit gegeneinander an. Man muss die gegnerische Basis zerstören und die eigene schützen. Hochkonzentration ist gefragt. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist Gaming in Deutschland übrigens noch nicht offiziell als Sport anerkannt. Dabei ist E-Sport, wie man in Hamburg sieht, nicht mehr aus der Turnierszene wegzudenken.

 

Zur Startseite