Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Jahr 2018 war für die Harzwasserwerke der Beweis für den Klimawandel. Ein heißer, trockener Sommer und ein ebenfalls trockener Winter sorgten dafür, dass die Wasserpegel der Talsperren im Harz so niedrig waren wie nie zuvor. Bisher ging die Forschung davon aus, dass durch die Winter genügend Wasser nachkäme. Daten, die seit 1941 aus dem Harz erhoben werden, deuten aber auf das Gegenteil hin. Die Trinkwasserversorgung ist zwar gesichert, sollte es aber häufiger zu Trockenjahren wie 2018 kommen, werden vor allem die Landwirtschaft und Industrie darunter leiden.

Zur Startseite