Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In Hamburg sind rund 2.100 Sexabeiterinnen offiziell registriert. Wegen der Corona-Pandemie sind die Bordelle in Hamburg seit Monaten geschlossen. Auch in der Herbertstraße, wo normalerweise Männer über 18 Jahren zu Gast sind und Besucherinnen nicht erwünscht sind, ist alles dicht. Die Prostituierten, die dort ihre sexuellen Dienstleistungen anbieten möchten, fürchten nun um ihre Existenzen.

Zur Startseite