Erntesaison startet bald: Tausende Saisonarbeitskräfte in Niedersachsen erwartet

Ein Erntehelfer hält frisch gestochenen Spargel. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

In Niedersachsen werden in den nächsten Wochen wieder tausende Saisonarbeiter:innen auf den Höfen für Gartenbau, Ackerbau und Obstanbau erwartet. Eine Schätzung von rund 44.000 Helfer:innen aus dem Jahr 2016 sei laut Landesbauernverband Landvolk Niedersachsen noch immer aktuell.

Derweil gebe es Streit um die Sozialversicherungspflicht der Arbeitskräfte. Die erschwerten Reisebedingungen während der Corona-Pandemie sollen, wie im vergangenen Jahr, von 70 auf 115 Tage ausgeweitet werden. In diesem Zeitraum sollen die Arbeiter:innen von der Sozialversicherungspflicht entbunden werden. Dies wird vom Deutschen Gewerkschaftsbund abgelehnt. „Wenn wir in der Saisonarbeit nicht ebenso dramatische Zustände wie in der Fleischindustrie wollen, müssen Erntehelfer besser geschützt werden“, sagte Anja Piel, Vorstandsmitglied des DGB, den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr hingegen betont, dass die landwirtschaftlichen Betriebe keine Schlachtbetriebe seien. Die Landwirte drängen wegen der in wenigen Wochen beginnenden Erntesaison auf den Spargelfeldern auf eine schnelle Entscheidung zur Verlängerung.

 

mit DPA

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite