Entzerrung der Kundenströme: DHL setzt mobile Paket-Annahmestellen in Hamburg ein

Zum ersten Mal setzt die Deutsche Post DHL Group jetzt in der Vorweihnachtszeit in Hamburg mobile Annahmestellen für Pakete zur Entlastung in der Pandemie ein. Foto: Deutsche Post AG

Die Deutsche Post DHL Group will in der diesjährigen Vorweihnachtszeit in Hamburg zum ersten Mal mobile Annahmestellen für Pakete einsetzen. Die Entscheidung, wann und wo diese Fahrzeuge zum Einsatz kommen, soll kurzfristig und nach Bedarf fallen. Die Initiative wird von der Stadt Hamburg unterstützt.

Ziel sei es, während des Paketbooms jetzt kurz vor Weihnachten Kundenströme zu entzerren und einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu leisten. Die Einlieferung von DHL-Paketen an den mobilen Paketshops erfolgt im Freien.

Wichtige Info: Es werden nur bereits frankierte (Paketmarke, Online-Frankierung oder Retouren) Päckchen und Pakete angenommen. Es wird nicht gewogen und es werden auch keine Briefmarken angeboten. Das gleiche gilt übrigens auch für Packstationen – denn auch dort kann jeder Pakete und Päckchen kontaktlos versenden, ganz ohne Anmeldung. 

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite