Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im Ringen um Schadenersatzzahlungen im VW-Abgasskandal zeichnet sich offenbar eine Einigung ab. Ex-Konzernchef Martin Winterkorn soll sich laut Informationen des Onlineportals Business Insider dazu bereiterklärt haben, rund zehn Millionen Euro an Volkswagen zu zahlen. Entsprechende Vereinbarungen mit den ehemaligen Top-Managern könnten demnach noch in dieser Woche unterzeichnet werden. Der Konzern aus Wolfsburg wollte die Meldung nicht kommentieren. Über den Kompromiss muss der VW-Aufsichtsrat beraten. Abgesegnet werden könnte der Vergleich dann auf der nächsten VW-Hauptversammlung im Juni.

Zur Startseite