Ehrliche Finder geben Geldumschläge ab: Wer kennt „Oma Schleswig“?

Ehrliche Finder aus Kiel haben Briefumschläge mit Geld, die sie an einer Bushaltestelle in der Ringstraße gefunden hatten, bei der Polizei abgegeben. In den drei Umschlägen befand sich neben Karten mit Weihnachtsgrüßen von „Oma Schleswig“ Bargeld für ihre drei Enkel und Urenkel. Damit diese ihr Weihnachtsgeld samt Grüßen auch erhalten können, erhofft sich die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung. Denn die Beamten konnten nur mit den Infos, die ihnen vorliegen, bislang leider nicht die Anschrift von „Oma Schleswig“ oder der Enkel ausfindig machen.

Wer nun aber denkt, so an schnelles Geld kommen zu können: Die Polizisten kennen die Vornamen der Enkel und es müssen die Karten und deren Inhalt, sprich die Höhe des Bargeldes, welches sich in den Umschlägen befunden hat, genau beschrieben werden. Und „Oma Schleswig“ wird wohl aus gutem Grund „Oma Schleswig“ heißen. Die Umschläge können auf dem 3. Polizeirevier in Kiel abgeholt werden.

Zur Startseite