Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In das Bauprojekt „Paloma-Viertel“ auf der Reeperbahn kommt Bewegung. Seit sechs Jahren liegt das Grundstück an der Reeperbahn brach. Was auf das Gelände der ehemaligen Esso-Häuser kommen sollte, sorgte jahrelang für Streit zwischen Stadt, Anwohnern und Investoren. Vor zwei Jahren konnte dann eine Einigung erzielt werden. Voraussetzung: Ein Teil des Grundstücks sollte an eine Baugenossenschaft gehen. Diese konnte aber nicht gefunden werden, weshalb die Stadt das Grundstück nun selbst gekauft hat.

Zur Startseite