Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Deutsche Rote Kreuz ruft dazu auf, auch während des harten Lockdowns zum Blutspenden zu gehen. Dieser Bitte ist am Mittwoch Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer als erster Spender bei dem Termin im Kieler Rathaus nachgekommen. Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, wird streng auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln geachtet.

Laut DRK werden in Schleswig-Holstein und Hamburg jeden Tag rund 500 Blutspenden benötigt, um die Patient:innenversorgung zu sichern.

Zur Startseite