Hunde brauchen Bewegung und Unterhaltung, um ausgepowert und damit angenehme Hausgenossen zu sein. „Dog Dance“ kommt ursprünglich aus den USA und könnte an dieser Stelle eine schöne Idee sein. Dabei bewegen sich sowohl Hund als auch Mensch rhythmisch zur Musik und führen dabei Kunststücke aus. Die Hunde müssen sich dabei sehr konzentrieren und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. Wir haben uns ein solches Training in „Beckers Hundesporthalle“ – der ersten Hundesporthalle Schleswig-Holsteins – in Bargteheide angesehen.

Zur Startseite