An Nord- und Ostsee übernehmen ab Sonntag wieder die Lebensretter der DLRG ihren ehrenamtlichen Dienst. Insgesamt gibt es 50 Stationen in ganz Schleswig-Holstein. Der tägliche Wachdienst sorgt von 9:00 bis 18:00 für die Badesicherheit der Strandbesucher.

Gerade in den offenen Gewässern lauern Gefahren, die auf den ersten Blick – besonders für die Kleinen – nicht ersichtlich sind. Auf der Website der DLRG finden Sie ein paar Tipps zur Badesicherheit an Nord- und Ostsee:

> DLRG informiert über Gefahren und gibt Sicherheitstipps zum Baden in offenen Gewässern

> Lerne Retten im Urlaub

> Arbeiten bei der DLRG

Zur Startseite