Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Unsere Reporter:innen gehen auch dieses Jahr für Sie auf Sommertour und geben Ihnen wieder für die Sommerferien in Hamburg und Schleswig-Holstein viele Tipps für Tagesausflüge.

Diesmal nehmen wir Sie mit in den Duvenstedter Brook. Das ist ein Naturschutzgebiet im Hamburger Nordosten, am Rande der sogenannten Walddörfer. Der Brook ist vor allem im Herbst ein beliebtes Ausflugsziel, wenn dort die Hirschbrunft auf den großen Lichtungen beobachtet werden kann, aber auch jetzt im Sommer lohnt sich ein Besuch. Kein anderes Hamburger Naturschutzgebiet hat eine solche Artenvielfalt.

Hunde sind im Duvenstedter Brook absolut tabu, Autos ebenso. In manchen Bereichen muss sogar das Fahrrad außen vor bleiben. Das Gebiet war vor Urzeiten ein großes Moor, bis der Mensch kam. Heute wachsen dort Birken, Pfeifengras und Heide. In Hamburgs drittgrößtes Naturschutzgebiet muss man eintauchen, Zeit und auf jeden Fall auch ein Fernglas mitbringen. Wer möchte, kann sich nach dem Ausflug in einem der umliegenden Gasthöfe stärken oder sich im Brookhus weiter informieren, zum Beispiel über die Hirschbrunft, die im Herbst wieder ansteht. Vor Ort finden sich immer kundige Menschen zum Befragen und regelmäßige Themen-Führungen sind auch im Angebot.

Zur Startseite