Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

„Die Prinzen“ sind eine der bekanntesten deutschen Bands. Seit 30 Jahren machen die Leipziger Musik. Mit Songs wie „Alles nur geklaut“, „Küssen verboten“ oder „Millionär“ wurden sie bekannt. Immer haben Die Prinzen sich auch politisch engagiert. Am Donnerstag war Sänger Sebastian Krumbiegel in Hamburg, um für das Harbour Front Literaturfestival, das am 9. September beginnt, Werbung zu machen. Dort wird er zum Thema Haltung in der Unterhaltung diskutieren und aus seinem Buch „Courage zeigen“ vorlesen.

Die Prinzen haben zudem dieses Jahr ein neues Album herausgebracht. „Krone der Schöpfung“ heißt es. Man ahnt es bereits: In dem Titel steckt jede Menge Ironie und Diskussionsstoff. Und genau das wollen sie: Es ist eine Aufforderung zum miteinander Reden. Die Konzerte der Prinzen in diesem Jahr mussten abgesagt werden – nächstes und übernächstes Jahr gehen sie dann auf Jubliäumstournee.

Zur Startseite