Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Ruhig und beschaulich geht es normalerweise bei den 1.086 Einwohnern von Todesfelde im Kreis Segeberg zu. Am Samstag aber, wenn der SV Todesfelde zum historischen DFB-Pokal-Coup ausholen will, herrscht in dem kleinen Dorf Ausnahmezustand – da sind sich alle sicher. Denn Todesfelde macht von seinem Heimrecht Gebrauch und empfängt Gegner VfL Osnabrück. Die Vorbereitungen im Stadion laufen auf Hochtouren. Um die 40.000 Euro mussten für Baumaßnahmen, Hygieneauflagen, Forderungen für die TV-Übertragung und Sicherheit berappt werden. Die Auflagen des DFB waren 87 Seiten stark. Doch selbst Ministerpräsident Daniel Günther will sich diese Partie nicht entgehen lassen und wird am Samstag Ehrengast sein.

Zur Startseite