DFB-Pokal: HSV zieht in Viertelfinale ein

Winter-Zugang Berkay Özcan hat den Hamburger SV gleich bei seinem Startelf-Debüt in das Viertelfinale des DFB-Pokals geschossen. Mit seinem Treffer in der 54. Minute sorgte der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler am Dienstagabend für seinen neuen Club für den hoch verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg des Zweitliga-Tabellenführers gegen den enttäuschenden Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg.

Vor 48.000 Zuschauern im Volksparkstadion waren die Hanseaten dem Erstligisten über weite Strecken deutlich überlegen. Der HSV, dessen letzter DFB-Pokal-Gewinn 32 Jahre zurückliegt, kann damit weitere mindestens zwei Millionen Euro für seine leeren Kassen einplanen. Die Gäste aus Franken sorgten lediglich in den letzten 20 Minuten für etwas Gefahr, blieben aber im ganzen Spiel ohne Torabschluss. Insgesamt machten sie deutlich, warum sie seit 14 Spielen in der Bundesliga sieglos sind und mitten im Abstiegskampf stecken.

dpa

Zur Startseite