Der HSV steht trotz der 0:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld am Wochenende weiterhin an der Tabellenspitze. Es war die zweite Pleite für Trainer Hannes Wolf. Momentan ist der Wurm drin: rote Karte für Sakai und Lasogga und diverse andere Spieler sind immer noch verletzt. Doch trotzdem blickt Trainer Hannes Wolf mit Optimismus auf das bevorstehende Pokalspiel am Dienstag gegen Nürnberg im heimischen Stadion.

Zur Startseite