Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Abriss mehrerer Wohnblocks im Delmenhorster Problemviertel Wollepark verzögert sich. Zwei Häuser werden voraussichtlich erst bis Ende Februar abgetragen, anstatt wie ursprünglich geplant bereits im November. Der Grund sind fehlende Genehmigungen der Behörden. Wegen der Corona-Pandemie sind etwa Entsorgungsnachweise für asbestbelasteten Bauschutt mit mehreren Wochen Verzögerung ausgestellt worden.

Der Wollepark war wegen der teils unmenschlichen Wohnbedingungen in die Schlagzeilen geraten. In einigen Häusern hatte es wegen unbezahlter Rechnungen monatelange Gas- und Wassersperren gegeben.

Zur Startseite