Delfin „Schwenteeny“ ist die neue Attraktion in der Kieler Förde. Getauft wurde er auf den Namen, weil er am liebsten im Mündungsbereich der Schwentine seine Runden dreht. Ein ungewöhnlicher Gast, den natürlich alle vom Ufer aus sehen und am besten ein Foto von ihm aus der Nähe machen wollen. Bisher stört der Schwenteeny wenig, er frisst und schläft hier ganz in Ruhe, vermuten Meeresbiologen.  Wir dürfen gespannt sein, wann Schwenteeny genug von all dem Rummel hat und weiterzieht.

Zur Startseite