Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Briefträger bei der Deutschen Post überlegen sich wohl zweimal, ob sie mit einer Erkältung im Bett bleiben oder sich doch lieber aufs Rad schwingen. Denn, wer zu oft krank ist, hat offenbar kaum eine Chance auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Diese interne Anweisung der Konzernspitze sorgt seit einigen Tagen für große Empörung in der Bevölkerung. Aber ist es aus arbeitsrechtlicher Sicht überhaupt zulässig, was die Post da macht? Und wie können sich Mitarbeiter gegen solche Maßnahmen zur Wehr setzen?

Zur Startseite