Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Datenschützer*innen und Gastronom*innen raufen sich die Haare. Seit rund zwei Monaten müssen Besucher*innen aus Infektionsschutzgründen in Restaurants und Cafés Zettel mit ihren Daten ausfüllen. Die Kritik: zu unsicher, zu viel Papierkram. Ein junges Flensburger Unternehmen hat daher eine App namens „Bin Da!“ entwickelt. Sie soll deutschlandweit zum Einsatz kommen.

Zur Startseite