Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Seit der Pubertät leidet Katja Bleckwenn aus Lehrte an Migräne. Mit der Geburt ihres Sohnes vor wurde es noch schlimmer. Die Einschnitte im Alltag und im Berufsleben sind enorm. Denn Migräne ist eben nicht einfach nur Kopfschmerz. Nun haben die Schmerzklinik Kiel und die Techniker Krankenkasse eine neue Migräne-App entwickelt. Sie soll dabei helfen, die Schmerzen und Medikation gezielt zu dokumentieren, um zu einer besseren Behandlung beizutragen.

Die App kann kostenlos heruntergeladen werden und ist sowohl im App-Store als auch bei Google-Play verfügbar.

Im Studio sprechen wir heute mit Klaus Rupp von der Techniker Krankenkasse, der für die Umsetzung der App mit verantwortlich ist.

Zur Startseite