Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die allgemeine Quarantäne in einem Göttinger Hochhauskomplex ist seit Mitternacht aufgehoben. Die rund 700 Bewohner durften wegen des Coronavirus ihre Wohnungen und das Haus eine Woche lang nicht verlassen, nachdem sich in dem Komplex 120 Personen mit dem Virus infiziert hatten. Bei späteren Tests hatten lediglich vier weitere Personen aus dem unmittelbaren Umfeld der bereits infizierten ein positives Ergebnis. Ein- und Auslasskontrollen werden trotzdem fortgeführt, um sicherzustellen, dass Einzelpersonen, die unter Quarantäne stehen, das Haus nicht verlassen.

Nach Corona-Ausbruch: Massentest in Göttinger Hochhaus gestartet

Zur Startseite