Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Immer höhere Infektionszahlen, immer mehr Hotspots: Corona beherrscht die Schlagzeilen. Am Mittwoch kamen die Ministerpräsident:innen mit der Kanzlerin in Berlin zusammen, um über strengere Maßnahmen zu entscheiden. Wirtschaftlich sind nahezu alle Bereiche von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Besonders hart ist es für die Veranstaltungsbranche. Deshalb sind am Mittwoch landesweit die Beschäftigten auf die Straße gegangen. In Hamburg wollte man mit einer besonderen Aktion auf die verzweifelte Lage der Event- und Kulturbranche aufmerksam machen. Mit einem Sarg sollte die Eventbranche symbolisch zu Grabe getragen werden. Unser Reporter Björn Winter war auf dem Rathausmarkt und hat für uns herausgefunden, was es mit der Aktion auf sich hat.

Zur Startseite