Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die niedersächsische Landesregierung möchte in Zusammenarbeit mit vier weiteren norddeutschen Bundesländern eine lokale Überlastung der Intensivstationen vermeiden.

Sollte der Bedarf an Intensivbetten für Covid-19-Patient:innen weiter steigen, sollen Kliniken durch länderübergreifende Verlegungen von Patient:innen entlastet werden. Über eine Koordinationsstelle soll ein Überblick über freie Krankenhausbetten hergestellt und, falls erforderlich, beim Transport geholfen werden. Die endgültige Entscheidung über Patient:innen-Verlegungen wird aber stets von den behandelnden Ärzten getroffen.

Zur Startseite