Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Rund 7.000 Menschen könnten im Hamburger Impfzentrum an den Messehallen täglich ihre Spritze bekommen, wenn genügend Impfstoff da wäre. Am Dienstag waren es immerhin 4.900, eine Person davon war Gretel Sommer. Sie wohnt in Hamburg-Bramfeld und ist ein gutes Beispiel für die Menschen aus Impfgruppe 1: über 80, nicht mehr so gut zu Fuß und bei dem Weg zu den Messehallen auf Hilfe angewiesen. Gut, dass die Stadt für die älteren Damen und Herren einen Taxiservice anbietet. Wir haben Gretel mit zu ihrem Impf-Termin begleitet.

Außerdem haben wir mit der Vorsitzenden der Hausärzteverbandes Hamburg, Jana Husemann, über die Impfpläne gesprochen.

Zur Startseite