Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Mittwoch hat Kanzlerin Angela Merkel die Ministerpräsident:innen der Länder zum Corona-Krisengipfel eingeladen. Zum ersten Mal seit langem kam man persönlich zusammen, anstatt über Video zu sprechen. Wichtigster Punkt der Tagesordnung war das Beherbergungsverbot. Es besagt, dass Tourist:innen aus Risikogebieten nicht mehr in Hotels und Pensionen untergebracht werden dürfen. Die Hoteliers fürchten erneute Umsatzeinbrüche und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Niedersachsen hat dagegen sogar Klage beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht. Weitere Themen beim Corona-Gipfel in Berlin waren zudem eine erweiterte Maskenpflicht, höhere Bußgelder bei Verstößen und eine Personenbegrenzung bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen. Außerdem ging es um die vom Bundesgesundheitsministerium für November angekündigte Teststrategie mit sogenannten Antigen-Tests für Risikogruppen und Beschäftigte im Gesundheitswesen.

Zur Startseite