Corona-Fall an Wilhelmshavener Schule – Unterricht fällt teilweise aus

Wegen eines Corona-Falls an einer Gesamtschule in Wilhelmshaven fällt der Unterricht teilweise aus. Betroffen sei die Oberstufe, teilte eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag mit. Dem Gesundheitsamt sei am späten Mittwochabend die Covid-19-Erkrankung eines Schülers gemeldet worden. Dieser sei von einer Reise zurückgekehrt und habe bevor sein Testergebnis vorlag Kontakt zu anderen Schülern gehabt. Der Unterricht in der Mittelstufe findet nach Angaben der Sprecherin statt.

Für mehr als eine Million Schüler sind die Sommerferien vorbei

Am heutigen Donnerstag beginnt für mehr als eine Million Schüler*innen in Niedersachsen der Unterricht mit dem sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb. Das heißt, dass in festgelegten Gruppen das Abstandsgebot nicht mehr eingehalten werden muss. In den Schulgebäuden herrschen aber strenge Hygieneregeln. Zudem werden am Samstag etwa 72.500 Erstklässler*innen eingeschult, das sind 2.500 mehr als vor einem Jahr. Auch im Nachbarland Bremen enden die Sommerferien. An den Schulen in der Stadt Bremen werden im neuen Schuljahr 54.700 Schüler*innen lernen, in Bremerhaven sind es etwa 16.000 Schüler*innen.

mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite