Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Eigentlich ist es ganz einfach: In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften herrscht jetzt in Zeiten von Corona eine Maskenpflicht. Doch immer öfter sieht man Menschen, die sich nicht an die Bestimmung halten oder die Maske unterhalb der Nase sitzen haben. Damit soll jetzt Schluss sein. Der Hamburger Verkehrsverbund will jetzt gegen solche Maskenmuffel vorgehen. 40 Euro Strafe kostet künftig das Nichttragen einer Maske in Bus und Bahn. Die Strafe soll direkt von Kontrolleuren vor Ort erhoben werden dürfen und gilt auch, wenn man eine Maske nicht ordnungsgemäß über Mund und Nase trägt.

Zur Startseite