Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Firma Aphria aus Neumünster will im ersten Halbjahr des Jahres zum ersten Mal Cannabis zu medizinischen Zwecken ausliefern. Rund eine Tonne wird in den kommenden vier Jahren in den sogenannten Vegetationskammern geerntet. Pro Gramm zahlt die zuständige Cannabis-Agentur des Bundes den Produzenten voraussichtlich 2, 20 Euro. Das Arzneimittel können sich Schmerz-Patient:innen oder chronisch Kranke seit 2017 regulär vom Arzt verschreiben lassen. Die Plantage ist hinter Stahlbeton und dicken Außenwänden gegen Einbruch gesichert.

Zur Startseite