Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In Zukunft dürfen Jäger neben dem Leitwolf auch andere Tiere aus einem Rudel in einem Problemgebiet töten. Das hat der Bundesrat am Freitagmorgen durch die Zustimmung zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes ermöglicht.

Laut Ministerium wurden im Revier des sogenannten Rodewalder Wolfs bisher 1,25 Millionen Euro für Herdenschutzmaßnahmen ausgegeben. Die seit einem Jahr andauernde Jagd hat bisher rund 100.000 Euro gekostet.

Zur Startseite