Bundespolizei stoppt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Spezialkräfte überwältigen Mann

Bundespolizisten haben am Freitagnachmittag einen ICE zwischen Berlin und Hamburg gestoppt. Im brandenburgischen Friesack mussten alle Fahrgäste den Zug verlassen, Spezialkräfte haben einen Mann überwältigt. Nach Angaben der Ermittler habe eine Bedrohungslage bestanden. Weitere Einzelheiten wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite