Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Vor dem Sitz der Gesundheitssenatorin haben am Freitagmittag rund 30 Beschäftigte der Bremer Krankenhäuser gegen die Sparpläne der Gesundheit Nord demonstriert. Die Arbeitnehmer:innen befürchten, dass 440 Vollzeitstellen abgebaut werden sollen, um bis 2024 wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Gesundheitssenatorin Claudia Bernhardt bestätigte am Freitag den Sparkurs. Allein im vergangenen Jahr machte der Bremer Klinikverbund 46 Millionen Euro minus. Im März bei der nächsten Aufsichtsratssitzung soll die Geschäftsführung der Gesundheit Nord die konkreten Sparpläne vorstellen.

Zur Startseite