Wie Menschen mit der Umwelt umgehen, ist schon erschreckend. Überall liegt Müll herum. Man muss nur einmal 100 Meter durch seine Stadt gehen: Kaffeebecher, Kippen, Kaugummis – alles wird einfach fallen- oder liegengelassen. Die FDP in Bremen hat davon nun genug. „Es reicht“ sagen die Liberalen und fordern saftige Geldstrafen für Müllsünder. Wer erwischt wird, soll künftig 250 Euro Bußgeld zahlen. Schon kommende Woche soll der Antrag der FDP auf eine Änderung der Bußgelder in der Bremer Bürgerschaft diskutiert werden.

Zur Startseite