Brand in Langenhorn: Rentnerehepaar will Feuer mit Gartenschlauch löschen

Die beiden Bewohner werden in ein Krankenhaus gebracht. Das Gebäude brennt vollständig aus. FOTO: TNN

Am Mittwochabend ist es in Hamburg-Langenhorn zu einem Brand gekommen: Bei der Leitstelle gingen eine Vielzahl an besorgten Anrufen ein, weshalb zwei Berufsfeuerwehren mit knapp 50 Mann im Einsatz waren. Bei Ankunft der ersten Kräfte versuchten die Bewohner im Alter von 85 und 86 Jahren noch verzweifelt das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Das Seniorenpaar wurde umgehend in Sicherheit gebracht und mit einem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Bungalow völlig zerstört

Um das Feuer restlos löschen zu können, mussten die Feuerwehrkräfte das Dach aufreißen. Der Bungalow wurde somit völlig zerstört. Die enge Bebauung vor Ort erschwerte den Löscheinsatz, so der Einsatzleiter der Feuerwehr.Das Gebäude wurde anschließend für unbewohnbar erklärt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

 

 

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite