Brand in Hochhaus: Feuerwehr rettet mehrere Bewohner in Billstedt

In mehreren Kellerverschlägen eines Hochhauses  in Hamburg-Billstedt ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen den Einsatzkräften die Flammen aus mehreren Kellerfenstern bereits meterhoch entgegen. Mehrere Menschen standen an Balkonen und Fenstern und riefen um Hilfe. Der Rauch war in das Treppenhaus des neungeschossigen Wohnhauses in der Max-Pechstein-Straße gezogen und hatte den Bewohnern die Fluchtwege abgeschnitten.

Zwei Menschen seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Freitagmorgen mit. Zehn Menschen wurden von der Polizei aus dem Gebäude gerettet. Das Feuer sei kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht worden. Die Brandursache war noch unklar.

 

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite