Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Samstag hat ein brennendes Getreidefeld einen ganzen Campingplatz am Kransburger See mit 1.800 Urlaubern bedroht. 68 Camper mussten von Ärzten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung betreut werden. Damit es nicht noch mehr Verletzte gibt, ordneten Polizei und Feuerwehr die sofortige Evakuierung des Campingplatzes an. Insgesamt waren über 200 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Wie hoch der Schaden ist, weiß noch keiner. Klar ist nur, dass der Campingplatz nur knapp einer Katastrophe entgangen ist.

Zur Startseite