Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Stück „Der dressierte Mann“ basiert auf dem Buch von Esther Vilar, das in den siebziger Jahren für hitzige Diskussionen sorgte. Sie behauptete, nicht die Frauen seien in unserer Gesellschaft unterdrückt, sondern die Männer. Doch keine Angst: es wird nicht theoretisiert in dem sehr unterhaltsamen Stück. Die Charaktere werden überspitzt dargestellt. Das Ganze ist witzig, aber keine Lachnummer. Gesangseinlagen und die Mischung aus Platt- und Hochdeutsch sorgen dafür, dass alle Besucher auf ihre Kosten kommen. Man muss nicht mit Plattdeutsch aufgewachsen sein, um zu verstehen worum es in „De dresseerte Mann“ geht. Das Stück läuft bis 2. März im Ohnsorg Theater.

Zur Startseite