Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Bomben zu entschärfen, ist eine der gefährlichsten Aufgaben, die es gibt. Allein in Niedersachsen musste der Kampfmittelbeseitigungsdienst im vergangenen Jahr mehr als 111 Tonnen Bomben, Granaten oder Munition unschädlich machen – mehr denn je. Einmal im Jahr kommen Vertreter:innen der deutschen Kampfmittelbeseitigungsdienste zusammen, um sich beispielsweise über die neueste Technik auszutauschen. Diesmal war es am Mittwoch in Hannover beim niedersächsischen „KBD“ soweit.

Zur Startseite