Alle Frühaufsteher in Niedersachsen und Bremen konnten den sogenannten Blutmond vergangene Nacht bewundern. Der dicke Vollmond schimmerte während der totalen Mondfinsternis rot – und durch seine geringe Distanz zur Erde sah er auch noch riesengroß aus. Es war ein ganz besonderes Natur-Spektakel. Wer den Supermond verpasst hat, muss sich nun gedulden. Denn die nächste totale Mondfinsternis gibt es erst an Silvester 2028.

Zur Startseite