Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Covid-19-Infektionszahlen steigen weiter und noch ist ein Abflachen der Kurve nicht absehbar. Damit spitzt sich der Mangel an Pflegekräften in den Kliniken weiter zu. Und diejenigen, die momentan ohnehin schon besonders gefordert sind, sollen noch zusätzlich arbeiten. Die Niedersächsische Landesregierung hat die mögliche Arbeitszeit – unter anderem in der Pflege – pro Tag auf zwölf Stunden erhöht. Damit könnten Pfleger:innen während der Pandemie bis zu 60 Wochenstunden arbeiten. Dabei wird in den Kliniken schon am Limit gearbeitet.

Ein Mann, der diesen Druck täglich erlebt, ist Alexander Jorde. Der Gesundheits- und Krankenpfleger aus Hildesheim hat bereits 2017 in der Wahlarena sehr deutlich klar gemacht hat, wie die Zustände in der Pflege wirklich sind. Wir haben jetzt mit ihm über die aktuelle Corona-Situation gesprochen.

Zur Startseite