Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Bauschutt, teerhaltige Dachpappe, Dämmstoffe, Asbestplatten – geschätzte 30.000 Tonnen. Der Müllberg in Norderstedt ist über viele Jahre gewachsen. Doch der Betreiber des Recyclingshofes ist abgetaucht. Was bleibt, ist der riesige Müllhaufen. Ihn zu beseitigen würde Millionen kosten. Über die Zuständigkeit gab es lange Streit zwischen Stadt und Land. Laut eines neuen Gutachtens besteht zwar keine unmittelbare Gefahr für das Grundwasser, aber eine Gefährdung für die Umwelt könne nicht ausgeschlossen werden. Expert:innen empfehlen eine fachgerechte Entsorgung.

Zur Startseite